Menu:

 
 

Links:

Stand:

Juli 2017

Aus der Vereinsgeschichte

Der Verein Dampfbahnfreunde Sindelfingen e.V. wurden im Jahre 1980 gegründet. Kurz darauf wurde mit dem Bau der alten Strecke begonnen. Als Besonderheit hatte diese zwei Brücken über den Sommerhofenbach. Eine davon ist im Bild zu sehen. Zudem verliefen die Gleise teilweise zwischen den beiden Seen auf dem Gelände.

Strecke mit Brücke vor der LGS

Zehn Jahre später 1990 fand in Sindelfingen die Landesgartenschau des Landes Baden-Württemberg statt, als Ort für diese Veranstaltung wurde das Sommerhofental mit der Klosterseehalle als zentralen Punkt ausgewählt. Und genau da befand sich auch unsere Eisenbahnanlage! Für den Verein gab es nur zwei Alternativen · entweder raus aus dem angestammten Gelände oder mit allen Kräften mitmachen.

Bauarbeiten für die LGS

Klar, dass wir uns für Variante 2 entschieden haben. Doch welcher Aufwand war dafür notwendig! Innerhalb von wenig mehr als zwei Jahren wurde die gesamte Anlage komplett umgebaut. Zwei leistungsstarke Loks wurden in Baugruppen bei Fa. Ball in der Schweiz gekauft und von uns zusammengebaut. Die beiden Bedienwagen (Wassertender) sowie zwölf neue Personenwagen wurden komplett selbst erstellt. Erstmals sind die Personenzüge durchgehend luftgebremst.

Während der 157 Tage Gartenschaubetrieb liefen jeden Tag mindestens zwei Züge, am Wochenende vier. Weit über 100.000 Fahrgäste freuten sich über die Fahrt mit der Dampfbahn durch das blumenüberflutete Sommerhofental, kein Ausfall oder gar Unfall trübte die positive Bilanz unseres Einsatzes. Und das alles in einem astreinen Dampfbetrieb!

Aus den alten Zeiten

Viele Mitglieder haben einen großen Teil ihres Jahresurlaubs eingebracht, weitere Unterstützung kam von anderen Vereinen und Dampfbahnern sowie von Angehörigen und Freunden. Durch diese herausragende Leistung aller Beteiligten erst konnte der Verein auf den heutigen Stand gebracht werden, nicht nur was technischen Standard und optische Erscheinung anbelangt, sondern auch die Wertschätzung in der Öffentlichkeit.